no arrow

SGSH Ticker:

SGSH DRAGONS zurück an der Tabellenspitze

📸 Bildquelle: Marco Bader

17.10.2021

Nach einem fulminanten Auftritt hat sich das Team von SGSH Chefcoach Mark Schmetz gegen den Ligaprimus „HSG Krefeld Niederrhein – Die Eagles“ die Tabellenspitze zurückerobert. Vor knapp 400 Zuschauern in der Sporthalle Mühlenstraße in Halver zeigten die Sauerländer ein anderes Gesicht als eine Woche zuvor beim Auswärtsspiel in Köln-Longerich und sorgten die gesamte Partie hinweg für ausgelassene Stimmung auf den Rängen. Die Grundtugenden der Dragons waren wieder zurück und Matchwinner Ante Vukas brachte seine Mannen fast im Alleingang zum Sieg im Topspiel der Staffel D.

Die hochambitionierten Seidenstädter reisten mit ihrem Trainer Maik Pallach mit einem klaren Ziel ins Sauerland, mussten aber am Ende konstatieren, dass die DRAGONS die stärkere und präsentere Mannschaft am Samstagabend und nach permanenter Führung auch verdiente Sieger dieses Match waren.

Eine wahnsinnige Hochachtung zollten alle Anwesenden vor SGSH Schlussmann Ante Vukas, der in der Vorwoche seinen Vater verloren hatte und erst Mitte dieser Woche aus Kroatien nach Schalksmühle und Halver zurückkehrte und die Krefelder Angreifer eins um andere Mal mit seiner Weltklasse-Form verzweifeln ließ. Ihm assistierte mit Lokalmatador Fabian Hecker im Angriff ein weiterer DRAGON zum Matchwinner am gestrigen Abend. Hecker war für die Krefelder Defensivreihe nicht zu kontrollieren und traf siebenfach nach Belieben ins Niederrheiner Gehäuse.

In der Anfangsphase machte vor allem Merten Krings den DRAGONS die größte Arbeit. Der Routinier, der vor Saisonstart aus der 2. Bundesliga nach Krefeld wechselte, führte Regie und traf gerade zu Beginn wiederholt. Über 7:4 stellten die DRAGONS auf 14:8 und gingen schlussendlich mit einem 16:12 in die Halbzeitpause. In dieser Phase zeigte Christopher Klasmann auf Seiten der DRAGONS seine ganze Klasse und brachte Struktur ins Angriffsspiel.

Nach der Pause kamen die Krefelder wieder näher ran und machten die Begegnung wieder spannend. Maik Pallach brachte mit Lasse Hasenforther (wechselte vom Bundesligisten VfL Gummersbach nach Krefeld) für Sven Bartmann seinen zweiten Keeper ins Spiel, der sich schnell mit Paraden zu integrieren wusste. Beim Stand von 23:21 trat Tobias Schetters zum Siebenmeter an und traf nach zwei aktiven Täuschungen den ehemaligen Gummersbacher Schlussmann, der sich jedoch selbst zweifach bewegte, im Gesicht. Die beiden Schiedsrichter entschieden auf eine rote Karte und schickten Schetters vorzeitig unter die Dusche. Auch für Trainer Mark Schmetz war diese Situation sehr eindeutig „1000prozentig die falsche Entscheidung (…), der Torwart hat sich ganz klar bewegt…“. Die Krefelder nutzen diese Unruhe und glichen durch zwei schnelle Treffer zum zwischenzeitlichen 23:23 aus.

Nun begann die Stunde des stark aufspielenden Rückraumrechten der DRAGONS in Person von Fabian Hecker, der mit seinen Treffern die Sauerländer in der Crunchtime auf die Siegerstraße des Topspiels brachte. In der Schlussphase brachte Gäste-Coach Maik Pallach durch Anfeindungen mit dem Kampfgericht noch unnötig Brisanz in die Vorstellung. Am Ende brachten alle Aufregungen nichts und die DRAGONS rundeten ihre starken Leistungen im Mannschaftsverbund zum 32:26 Endstand ab.

Die Mannschaft wurde von den Zuschauer nach Abpfiff ausgelassen gefeiert und machte beeindruckende Werbung in eigener Sache.

SGSH-Coach Mark Schmetz war nach dem Schlusspfiff sichtlich begeistert: „Überragender Abend, überragendes Spiel (…), Hut ab davor, was die Mannschaft heute geleistet hat…“.

Zurück