no arrow

SGSH Ticker:

SGSH DRAGONS mit Arbeitssieg gegen TuSEM Essen II

📸 Bildquelle: Ralf Wangemann

03.10.2021

Im fünften Saisonspiel fährt die Mannschaft von SGSH-Trainer Mark Schmetz den fünften Sieg ein und bewährt weiterhin die weiße Weste. 

Die Ausgangslage der Partie war eine andere, als es die Tabellensituation im Voraus erahnen ließ. Die Bundesliga-Reserve des TuSEM Essen hatte in den Vorwochen starke Leistungen gezeigt und musste sich in jedem Saisonspiel am Ende immer nur denkbar knapp geschlagen geben. Mit dieser Leistung traten die Gäste aus dem Ruhrgebiet auch am Samstagabend in der Sporthalle Löh, die mit knapp 200 Zuschauern besucht war, auf und stellten die DRAGONS gerade im ersten Abschnitt vor große Aufgaben. Dementsprechend groß war die Erleichterung bei den DRAGONS nach dem Abpfiff, diese Partie der Kategorie „Arbeitssieg“ zu seinen Gunsten zu entscheiden.

Die noch in den letzten Wochen so stabile Abwehr der DRAGONS wurde von den Essenern von Beginn an stark angegangen und zeigte vor allem im ersten Abschnitt im Abwehrzentrum einige Lücken, die die Youngster aus Essen zu nutzen wussten. Die von Nelson Weisz trainierte Reserve Mannschaft des TuSEM griff das gesamte Spiel hinweg beherzt zu und wollte den Altersunterschied durch Kampfhärte ausgleichen. Diese Gangart war für die DRAGONS unangenehm zu bespielen und suchte daher viele Entscheidungen im Eins-gegen-Eins.

In der ersten Halbzeit konnte sich keines der beiden Mannschaften entscheidend absetzen und sich einen Vorsprung erarbeiten. Mark Schmetz schickte seine Mannschaft in einer defensiven 6:0 Abwehr auf das Feld und wollte so die jungen, talentierten Youngster aus Essen stellen. Doch diese suchten fast ausschließlich ihre Chance im Eins-gegen-Eins und hatten damit auch ihren Erfolg, was zur Pause ein 14:14 bedeutete.

Für SGSH-Trainer Mark Schmetz war klar, dass „wir ruhig bleiben und auf unsere Chance warten müssen und dafür die gesamten 60 Spielminuten benötigen werden. Essen ist besser als der Tabellenplatz, wo sie aktuell stehen. Das haben die Ergebnisse der letzten Spiele gezeigt“. 

Nach dem Wiederanpfiff kamen die DRAGONS mit voller Wucht aus der Kabine und nutzen diese Euphorie um sich erstmalig abzusetzen. Ante Vukas wurde zu diesem Zeitpunkt zum Garant, Essen erhielt einige Zeitstrafen und die Abwehr der DRAGONS immer mehr Kompaktheit. Wiedermal war es Linksaußen Tobias Schetters der seine Mannen mit seinen Treffern in Front brachte. Christopher Klasmann steuerte in dieser Phase geschickt das Spiel und setzte Rechtsaußen Moritz Frenzel sehenswert in Szene, der mit einem Kempa-Tor lupenrein  vollendete. Über 19:14 (37.) konnten die Hausherren die Begegnung nach einer Dreiviertelstunde mit 24:18 dominieren.

 

In der Schlussphase konnten die DRAGONS leider viele klare Chancen nicht nutzen und die Essener kamen über eine Umstellung der Abwehr wieder zurück, konnten den Spielausgang dadurch aber nicht mehr beeinflussen. In der 58. Spielminute entschied Tobias Schetters die Begegnung von der Siebermeterlinie und traf zum 30:27. Essen gelang im Gegenangriff ein weiterer Treffer zum 30:28 Endstand.

Nächste Woche geht es für unsere Mannschaft nach Köln zum Longericher SC.

Zurück