no arrow

SGSH Ticker:

Letzte Phase der Vorbereitung eingeläutet

Bildquelle: Ralf Wangemann

16.09.2020

Nach einer weiteren trainingsfreien Woche geht es für unsere erste Mannschaft ab sofort in die letzte Vorbereitungsphase für die Saison 2020/21.

Es heißt also Feinschliff und weitere Einbindung der Neuzugänge. Neben den Trainingseinheiten wird es am Wochenende auch 2 Testspiele geben.

Am kommenden Freitag um 19:45 Uhr, Sporthalle Löh, Schalksmühle, begrüßt die Schmetz-Sieben mit der HSG Krefeld Niederrhein einen ehemaligen Zweitligisten mit Ambitionen den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. War die HSG in der Saison 2018/19 noch ein direkter Konkurrent in der Staffel West ist sie in dieser Saison in die Staffel Mitte eingruppiert worden. Ein echter Härtetest für Diehl, Vukas & Co.. 

Am Samstag, 16:00 Uhr, Sporthalle Halver, kommt der 3. Liga Aufsteiger TuS 1882 Opladen. Opladen spielt wie die HSG Krefeld Niederrhein in der Staffel Mitte. Ein unbeschriebenes Blatt aus dem Regierungsbezirk Köln. Die Mannschaft von Trainer Fabrice Vogt dominierte die Regionalliga Nordrhein mit 30:6 Punkten und stieg nach dem Abbruch mit 6 Punkten Vorsprung vor dem TV Korschenbroich in die 3. Liga auf. In der neuen Saison heißt das klare Ziel Klassenerhalt und Erfahrung sammeln.

„Die letzten 3 Wochen der Vorbereitung sind angebrochen. Jetzt gilt es sich auf den Saisonstart einzuspielen mit dem was wir bis jetzt einstudiert haben. Jetzt gilt es auf Ergebnis zu spielen und das optimale aus den 2 Testspielen mit wirklich guten Gegnern herauszuholen. Wir wollen im taktischen Bereich unser Spiel noch verfeinern. Wir wollen sehen wo wir stehen um dann die letzten 2 Wochen die Fehler noch zu korrigieren um startklar zu sein gegen Gensungen,“ so ein optimistischer Trainer Mark Schmetz.

Zu beiden Spielen sind Zuschauer zugelassen, allerdings aufgrund der aktuellen Pandemie Situation mit geringerer Kapazität. Wir verweisen hier ausdrücklich auf die Hygienekonzepte der jeweiligen Sporthallen und alle weiteren Informationen auf unserer Homepage. Für interessierte heimische Zuschauer empfehlen wir das Kontaktformular herunter zu laden und am Spieltag ausgefüllt und unterschrieben mitzubringen. Die Kapazität ist wie gesagt beschränkt ( Schalksmühle 102 und Halver 204 Zuschauer!!). Gästefans sind in der aktuellen Situation leider nicht zugelassen.

Wichtig: In beiden Sporthallen wird unter Corona-Bedingungen gespielt. Auf der Tribüne müssen die üblichen Abstandsregeln eingehalten werden. Zudem herrscht Maskenpflicht auf dem Weg vom Halleneingang bis zur Tribüne sowie auf der Tribüne. Die üblichen Kontaktdaten müssen am Eingang angegeben werden.

Wir hoffen und freuen uns wenn der ein oder andere sich die Spiele unserer ersten Mannschaft anschaut.

Zurück