no arrow

SGSH Ticker:

Erfolgreicher Start in die Bundesliga Qualifikation

Bildquelle: Uli Wallmann

Am gestriegn frühen Samstag Abend stand das erste Qualispiel zur JBLH für die DRAGONS an. Viel Arbeit steckte im Vorfeld in dieser Partie, denn man wollte einen schönen Rahmen für das Spiel organisieren. Das ist in diesen Tagen jedoch alles andere als einfach. Viele Wendungen nahm die Organisation und die zulässige Zuschaueranzahl. Am Ende können wir stolz darauf sein, eine Organisation für eine Zuschauerkapazität von bis zu 204 Zuschauer auf die Beine gestellt zu haben. So möchte ich mich bei den vielen fleißigen Helfern bedanken, die vor und während des Spiels zum Gelingen der Partie beigetragen haben. Herausheben möchte ich Uli und Inga Wallmann, die die Organisation fast als Fulltimejob durchgeführt haben. Ohne einen solchen Einsatz, wäre es nicht möglich so etwas auf die Beine zu stellen!

Doch nun zum Spiel. Wo steht die Mannschaft? Das war die entscheidende Frage, die sich nicht nur die DRAGONS vor der Qualifikation gestellt haben. So ging es mit einer spürbaren Portion Nervosität in die Partie. Der Gast aus Letmathe stand bereits enorm unter Druck, da man das Auftaktspiel gegen Menden bereits verloren hatte. So kamen die Gäste auch zunächst etwas besser in die Partie und führten bereits nach 7 Minuten mit 5:3. Die DRAGONS hatten im Angriff Ihre Probleme mit der offensiven Deckung und bekamen in dieser Phase auch keinen Zugriff in der Abwehr. Nach 15 Minuten brachte Trainer Mark Dragunski dann im Tor Moritz Reichwald für den bis dahin glücklosen Dominik Friedrich. Dies sollte im weiteren Verlauf der Partie mitentscheidend sein. Denn Moritz Reichwald hielt mit einigen starken Paraden die Dragons in der Partie. In der 18 Minute hatten die Gastgeber dann erstmals den Anschluß beim 11:11 geschafft. In dieser Phase zeigte sich Kai Lüsebrink nach seiner Einwechslung in guter Form und sorgte mit seinen Toren, ebenso wie der treffsichere Chrissi Börner, dafür, dass die Dragons mit einer 16:15 Führung in die Halbzeit gingen.

Die Partie war auch nach dem Seitenwechsel völlig offen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Erst in der 53 Minute gelang Ole Hübner dann mit seinem Treffer die erste 3 Tore Führung im Spiel. Doch im Handball können 7 Minuten doch sehr lang werden. Bis zur 56 Minute konnten die DRAGONS noch die 3 Tore Führung beim Stand von 29:26 halten. Dann agierte man nicht clever genug. Einfache Fehler und einige Fehlwürfe brachten Letmathe auf einmal wieder ins Spiel. So war 2,5 Minuten vor dem Ende der Anschluß mit 29:28 wieder geschafft. Das 30:28 durch Kai Lüsebrink, 2 Minuten vor dem Ende sollte letztlich reichen. Der Gast konnte in der letzten Minute nochmal zum Endstand von 30:29 verkürzen, doch mit großem Kampfgeist und dem nötigen Quäntchen Glück konnte man den knappen Erfolg ins Ziel retten. Nach dem Schlußpfiff feierte die Mannschaft ausgelassen den verdienten Auftakterfolg in die JBHL Quali.

Bildquelle: Uli Wallmann

SGSH DRAGONS: Friedrich, Reichwald – Börner (8/1), Briel, Dragunski (4), Eilbrecht (1), Grotjahn (1), Hübner (2), Lüsebrink (8/1), Mänzer, Sichelschmidt (5), Tent, Walch (1), Wallmann

Bereits heute geht es nach Menden zu den Wölfen ins Endspiel der ersten Runde. Die Voraussetzungen sind relativ einfach. Der Gewinner der Partie steht in der nächsten Runde.

Leider ist das Kontingent an Gästekarten begrenzt und bereits auch ausgeschöpft. Von Seiten der SG Menden Sauerland Wölfe wurde bereits gestern Abend ein ausverkauftes Haus gemeldet.

Wer das Spiel am Liveticker verfolgen möchte für den steht folgender Link zur Verfügung: Liveticker

Carsten Luda

Zurück