no arrow

SGSH Ticker:

DRAGONS zum Spitzenspiel in Krefeld

Für Linus Michel und di DRAGONS geht es am kommenden Samstag zum absoluten Spitzenspiel nach Krefeld.

📸 Bildquelle: Jenny Seidel

10.02.2022

Es ist die Begegnung, auf die wahrscheinlich die gesamte Staffel D der 3. Handballbundesliga schaut: am Samstag treffen die SGSH DRAGONS auswärts im Spitzenspiel auf die HSG Krefeld Niederrhein.

Wenn sich am Samstag die „Eagels“ der HSG Krefeld Niederrhein und die „DRAGONS“ der SG Schalksmühle-Halver gegenüberstehen, trifft der Tabellenerste auf den Tabellenzweiten. Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die
Spitzenposition der Staffel D, bei dem aktuell die HSG Krefeld die Nase ein Stück weiter vorne hat. Die Eagles führen die Tabelle mit 27:5 Punkten bei 16 absolvierten Spielen an, dicht gefolgt und mit nur einem Punkt weniger
(26:4) von den Dragons, die allerdings nur 15 absolvierte Spiele aufweisen.

Würden die DRAGONS am Samstag als Sieger das Spielfeld verlassen, würden sie die Plätze in der Tabelle tauschen. Bis dahin fließt aber noch viel Wasser den Rhein in Krefeld oder auch die Volme im hiesigen Gebiet entlang. Nach einem spielfreien Wochenende für beide Mannschaften geht es nun darum, den Rhythmus wieder zu finden und am Samstag hochmotiviert und mit voller Konzentration in diese Aufgabe zu gehen. „Wir haben richtig Lust und fiebern alle diesem Spiel entgegen. In Krefeld wollen wir zeigen, dass wir eine richtig gute Mannschaft sind, eine homogene Truppe, die schwer zu schlagen ist“, sagt Trainer Mark Schmetz im Gespräch mit LokalDirekt.

Genau wie die SGSH DRAGONS sich mit Thomas Bahn vom Leichlinger TV für den Rest der laufenden Saison verstärkt haben, hat der Gastgeber vom Niederrhein zwei Spieler aus der Blütenstadt in ihren Dienst genommen. Mit Valdas Novickis und Alexander Kübler hat die HSG sich noch einmal ordentlich verstärkt und kann am Samstag aus dem Vollen schöpfen.

„Der Kader der Krefelder ist so groß, dass sie zwei gleichwertige Mannschaften aufstellen könnten. Das muss aber kein Vorteil sein, denn es können immer nur sieben Spieler gleichzeitig auf der Platte stehen“, sieht Schmetz der Aufgabe in Krefeld entgegen. „Merten Krings, der der Motor der Mannschaft ist, ist ein Ausnahmespieler in der dritten Liga. Hinzu kommen zwei überragende Torhüter, welche für mich mit das stärkste Gespann der Liga
bilden. Es wird eine sehr große Aufgabe, die wir da zu erledigen haben.“

Doch gegen diese Topmannschaft gelang es den SGSH DRAGONS im Oktober im Hinspiel in der heimischen Sporthalle in Halver den Sieg einzufahren. Warum also nicht auch das Rückspiel gewinnen? „Wir wissen, wo wir Krefeld angreifen können, wo wir aufpassen und sie in den Griff bekommen müssen. Wenn uns das gelingt, bin ich mir sicher, werden wir eine Chance haben in Krefeld den ein oder anderen Punkt mitzunehmen.“

Anwurf in der Glockenspitzhalle Krefeld ist um 19 Uhr, es gelten die 2G-Plus Bestimmungen.

✍️ Quelle: Jenny Seidel, LokalDirekt

Zurück