no arrow

SGSH Ticker:

DRAGONS trauern um Alfred Binder

15.01.2022

Völlig fassungslos haben wir die Nachricht erhalten, dass unser Schiedsrichter, unser guter Freund und langjähriger Handballkamerad Alfred Binder vergangenen Freitag plötzlich und unerwartet im Alter von 73 Jahren verstorben ist.

Der Handball packte Alfred mit 14 Jahren beim TUS Oeckinghausen und ließ ihn sein ganzes Leben lang nie mehr los. Knapp 25 Jahre lang hatte er im Handballtor gestanden, bevor er dann für 35 Jahre zur Schiedsrichterpfeife griff. Der Handballverband verlieh ihm für dieses außergewöhnliche Engagement die Wolfgang Köster Medaille und die silberne Ehrennadel. 

Als Schiedsrichter auf dem Handballfeld sind seine große Kompetenz und Erfahrung, seine positive Einstellung und Wertschätzung der Spieler, seine klare Körpersprache, sein Gerechtigkeitssinn und seine Gelassenheit sprichwörtlich gewesen. 

Und auch als Zuschauer war er immer im besten Sinne „Schiedsrichter“: Ein Handballspiel war für ihn gut, wenn es auf allen Seiten fair war – sportlich und menschlich. Wir können da alle viel von ihm lernen!

Sein Neffe, unser Spieler und Schiedsrichter Timo Blumberg erzählte uns: „Ohne Alfred wäre ich kein Schiedsrichter geworden. Er war ein tolles Vorbild in jeder Hinsicht. Ich kann ihn sicher nicht ersetzen, aber ich werde versuchen, seinen Sportsgeist weiter in die Hallen zu bringen.“

Alfred Binder war für seine Familie ein wunderbarer Sohn, Vater, Bruder, Onkel und Opa. Für uns alle war er einfach ein toller, fröhlicher Mensch mit dem Herz auf dem rechten Fleck!Wir sind unfassbar traurig, aber auch dankbar und glücklich, dass es ihn gab. Wir werden ihn nie vergessen.

Zurück