no arrow

SGSH Ticker:

DRAGONS ­čö┤Ôܬ´ŞĆ gewinnen zweites Derby klar

09.05.2021

Revanche gegl├╝ckt – k├Ânnte man sagen, wenn es sich nicht um ein Freundschaftsspiel gehandelt h├Ątte. 

Die Schmetz-Sieben hat im Vergleich zum ersten Spiel gegen den TuS Volmetal eine deutliche Leistungssteigerung erkennen lassen und diesmal auch den Willen zum Sieg gezeigt.

Als Dreierturnier unter Wettkampfbedingungen firmierte die Veranstaltung einmal. Doch der ASV Hamm II hat sich coronabdingt ganz zur├╝ckgezogen. Aus ÔÇ×Sicherheitsgr├╝ndenÔÇť, die man ganz und gar nachvollziehen kann. Von hier aus die besten W├╝nsche an den ASV.

Der Anpfiff ert├Ânte p├╝nktlich um 16:00 Uhr und – na ja, erst einmal sahen der Chronist und die Onlinezuschauer nichts. Die Technik machte erst einmal einen Strich durch die Rechnnung. Aber die Jungs  der Trib├╝ne hatten das Problem gel├Âst und die Handballfans konnten ab der 17.Minute das Spiel online verfolgen.

Sie sahen zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel mit Vorteilen f├╝r die Hausherren, f├╝r die zum erstenmal Neuzugang Oliver Perey auf der Platte stand. Aber wie schon beim letzten Aufeinandertreffen boten die TALER unseren DRAGONS richtig Paroli. Als sich dann einige Nachl├Ąssigkeiten bei den Roten einschlichen, ging der TuS in F├╝hrung. SG-Trainer Mark Schmetz reagierte mit einer Auszeit und brachte die DRAGONS wieder auf die Spur.  Schnell war der Ausgleich erzielt und quasi mit der Pausensirene fiel der 12:11 F├╝hrungstreffer. 

Im „Hinspiel“ vor zwei Wochen hatten unsere DRAGONS ihre Konzentration in der Kabine gelassen. Nicht aber am heutigen Samstag! Innerhalb von drei Minuten baute die SGSH ihren Vorsprung auf 16:11. Der Angriff des TuS Volmetal scheiterte das ein oder andere Mal an der von Trainer Mark Schmetz auf eine 3:2:1 umgebauten Abwehr der DRACHEN. Ein kluger Schachzug.

Aus Sicht der TALER nahm das Spiel einen wenig erquicklichen Verlauf. Wurde die DRAGONS-Abwehr ├╝berwunden, stand Ante Vukas im Tor und wenn der mal nicht mit den Fingern oder sonst wie am Ball war, brachte das Aluminium den TuS Volmetal zu Verzweiflung. G├Ąste-Trainer Marc Rode bat zu Zusammenkunft vor der BankÔÇŽ.

Es brachte wenig. Der DRAGONS-Express war nicht mehr auf zu halten. So konnten die Youngster Pius Hablowetz im Tor, der gleich ein paar spektakul├Ąre Paraden hinlegte, Arvid Dragunski und Nico Jannack weitere Erfahrungen im Spiel sammeln. Den Finalen Treffer zum 30:19 erzielte Lukas H├╝ller.Am kommenden Samstag steigt das „Endspiel“ in der Sporthalle Am Volmewehr in Hagen-Dahl.  Das Spiel wird auch live auf dem YouToube Kanal des TuS Volmetal ├╝bertragen. Der Link dazu wird rechtzeitig auf den bekannten Plattformen ver├Âffentlicht.

Zur├╝ck