no arrow

SGSH Ticker:

Die Ungeheuer besiegen die Raubkatzen

Auswärtssieg – Auswärtssieg, riefen die DRAGONS und tanzten ausgelassen in ihrer Spielhälfte; denn in Minute 59:13 hatte Moritz Frenzel den entscheidenden Treffer zum 23:26 erzielt. Nur Sekunden später markierte Maximilian Weiß für die Bergischen Panther das 24:26. Die restlichen vierzig Sekunden bis zum Schlußpfiff ließen unsere DRAGONS runterticken…

Endlich das Erfolgserlebnis, das für den Kampf um Platz drei so wichtig war! Und nicht nur für diesen Kampf, sondern ganz besonders für das arg gebeutelte Selbstbewusstsein der Mannschaft. Nach zuletzt 0:10 Punkten dürfte dieser Sieg sicher der Psyche der DRAGONS gut tun.

Zum Spiel selbst. Es war nicht hochklassig – aber spannend. Man sah den DRAGONS an, dass sie bis in die Haarspitzen motiviert waren, ihr gefürchtetes Tempospiel auf zu bauen. Aggressiv in der Abwehr, um Ballverluste der Panther zu provozieren. Doch so wirklich funktionierte der Plan nicht; denn die Raubkatzen „schlichen“ aufreizend langsam in den 6 Meter Raum der DRAGONS und spielten ihnen den Ball lange vor der Nase herum. Wenn die DRAGONS nach vorne spielten, waren sie oftmals viel zu ungestüm und ungeduldig um ihre spielerische Überlegenheit in Zählbares umzumünzen. Der 12:14 Halbzeitstand war eigentlich zu wenig.

In der zweiten Halbzeit gelang es unseren DRAGONS einfach nicht nach dem 12:15 durch Florian Diehl, sich deutlicher ab zu setzen. Im Gegenteil. Die Gastgeber brachten sich durch Tore von Heider, Überholz, Blum und Weiß wieder ins Spiel und beim 16:16 (37. Min.) war alles wieder auf Null gesetzt. Jetzt entbrannte ein Kampf auf Augenhöhe, wobei die Vorteile sich auf der Torwartposition herauskristallisierten. Ante Vucas und Julián Borchert gewannen mit ihren wichtigen Paraden das Torwartduell mit ihren Gegenübern Max Conzen/Ilja Fuchs/Marco Faust ein Mosaikstein zum knappen Sieg. Ein anderer war Moritz Frenzel, der sich jede bietende Chance nutzte und fünf blitzsaubere Tore beisteuerte.

Die nächste Aufgabe wartet schon am Mittwoch, 11.03.2020 um 19.30 Uhr beim VfL Gummersbach II in der Schwalbe Arena. Dieses Match war seinerzeit wegen Sturm „Sabine“ ausgefallen. Also Leute – nach Gummersbach ist es nur einen Katzensprung und die DRAGONS brauchen die Unterstützung der Fans!

Zurück