no arrow

SGSH Ticker:

Christopher Klasmann wechselt bis Saisonende zum TuS Ferndorf

29.01.2021

Bildquelle: Stefan Deitel

Der Spielbetrieb in der 3. Handball Bundesliga ruht bis auf weiteres. In der 2. Handball Bundesliga geht der Spielbetrieb nach der WM-Pause wieder los.

Aus der 2.Liga bekamen die Verantwortlichen der DRAGONS in der vergangenen Woche eine Anfrage vom TuS Ferndorf. Der TuS hat arge Personalprobleme und muss in den kommenden Wochen auf seine etatmäßigen halblinken Rückraumspieler verzichten. Daraufhin kam die Anfrage, ob es eine Möglichkeit gibt, Christopher Klasmann bis zum Ende der Saison auszuleihen.

„Als die Anfrage von Ferndorf kam, haben wir sofort Kontakt zum Trainerteam und Spieler aufgenommen. Aus unserer Sicht war es eine Win-Win-Win-Situation für Spieler, Verein und Ferndorf. Chrissi Klasmann bekommt Spielpraxis und hilft dem TuS mit seiner Erfahrung sofort weiter. Wir können Chrissi Spielpraxis geben und hoffen, dass er fit und gesund zurückkommt“, so der 1. Vorsitzende der DRAGONS Mark Schür.

Nach mehreren Gesprächen aller Beteiligten, hat man sich nun auf einen Kontrakt bis Ende der Saison 2020/21 in der 2. Liga geeinigt, zumal eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach Ostern zwar in Aussicht gestellt wird, jedoch nicht als sicher gilt.

Jan Schulz, Geschäftsführer der SH-Spielbetriebs GmbH zum kurzfristigen Transfer: „Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Chrissi Klasmann, seinem Berater Sandro Catak und Mirza Sijaric für die unkomplizierte Zusammenarbeit. Wir freuen uns, dem TuS Ferndorf mit der Ausleihe von Chrissi helfen zu können und drücken die Daumen das der TuS die Restsaison erfolgreich bestreiten wird.“

„Wir freuen uns, dass das mit Christopher Klasmann geklappt hat. Vielen Dank an die Dragons für die unkomplizierte Abwicklung. Die SGSH hat hier klar Charakter bewiesen und die „Nachbarschaftshilfe“ gefördert – auch das macht den Handball so stark.“ sagte der Geschäftsführer der TuS Ferndorf Handball GmbH, Mirza Sijaric nach dem Transfer. 

Für die SGSH bedeutet dies natürlich einen herben Verlust, gleichzeitig bedeutet dies aber auch, dass nun andere Spieler mehr Spielanteile bekommen können. Hier denken wir insbesondere auch an Youngster Christopher Börner und den wieder genesenen David Bleckmann.

Wir wünschen „Chrissi“ alles Gute für die kommende Aufgabe in Ferndorf und freuen uns, wenn er dann mit noch mehr Erfahrung wieder für die DRAGONS auf Torejagd gehen kann.

Zurück