no arrow

SGSH Ticker:

A-Jugend gewinnt in Bielefeld

📸 Bildquelle: Ulrich Wallmann

19.01.2022

Gibt es eigentlich Bielefeld? – Geographisch liegt es 150km entfernt in Ostwestfalen. Handballerisch teilt sich Bielefeld in der Oberligastaffel mit dem ASV Senden den letzten Platz mit 2:12 Punkten. 

Die Juniors aus dem Sauerland reisten am vergangenen Sonntag ohne die Stammspieler Gorlas, Lüsebrink und Hübel an und wurden deshalb durch Mario Draganis und Finn Sterchele aus der B-Jugend unterstützt. Nach zwei Stunden Fahrt und längerer Suche nach der Halle, fand man am späten Sonntagnachmittag eine schlecht ausgeleuchtete Sportstätte. Sparmaßnahmen, wie man uns sagte.

Die DRAGONS waren zum Pflichtsieg angetreten, da man doch noch die Chance wahren will in die Meisterrunde der beiden Staffeln zu kommen. Nach einem 3:0-Rückstand kam unsere Mannschaft in Fahrt, glicht in der 6. Minute zum 3:3 aus und zog mit 5:8, 8:13, 10:20 bis zum Pausenstand von 16:26 davon. 

Eine derbe Schlappe für den Gegner bahnte sich an. Die HSG EGB Bielefeld stellte noch eine doppelte Manndeckung gegen Arvid Dragunski und Jannik Mänzer, aber die DRAGONS zogen unbeirrt weiter bis auf 14 Tore davon. Ab der 40. Minute (Spielstand 21:35) schalteten die Gäste dann zwei Gänge zurück. Man leistete sich zahlreiche verballerte Hundertprozentige und eine löcherige Abwehr. Der Vorsprung schmolz bis zum Abpfiff auf 9 Tore zusammen, aber den Sieg nahmen die DRAGONS mit 35:44 mit ins Sauerland.

Nach 6,5 Stunden und insgesamt 300 abgespulten Kilometern für den Handball blieb als Resümé: Bielefeld gibt es doch und die Chancen auf eine der beiden vorderen Plätze in der Staffel sind gewahrt.

Nun gilt es am Samstag zur Primetime um 19.30 Uhr an der Mühlenstraße in Halver noch einmal alles zu geben, um dem Tabellenersten Müssen-Billinghausen die erste Niederlage zu bescheren.

SGSH DRAGONS: Krenn, Reichwald – Draganis (2), Dragunski (15), Gryzbeck (3), Mänzer (8), Raschke (2), Sterchele (6), Thieltges (3), Wallmann (5)

Zurück