• A-Jugend
  • |
  • 01.12.2022
  • |

2 Niederlagen in Folge für die A-Jugend

Am 19.11.2022 spielte die A-Juniorenmannschaft der SGSH in Ennigerloh. Die Mannschaft vom Trainer Mark Dragunski hatte in der ersten Halbzeit, trotz vieler Fehlwürfen und technischen Fehlern, mit den schnellen und starken Gastgebern gut mitgehalten.

Knappe Niederlage beim Tabellennachbarn Ennigerloh

Am 19.11.2022 spielte die A-Juniorenmannschaft der SGSH in Ennigerloh. Die Mannschaft vom Trainer Mark Dragunski hatte in der ersten Halbzeit, trotz vieler Fehlwürfen und technischen Fehlern, mit den schnellen und starken Gastgebern gut mitgehalten. Im Innenblock und auch vorne auf der Kreisläuferposition musste Trainer Mark Dragunski mit Luca Dunkel und Maurice Lorenz improvisieren da Stammkreisläufer Mario Draganis nicht einsetzbar war. Zur Pause führten die Gastgeber bei dem Spielstand von 19:18.

In der zweiten Hälfte startete die SGSH gut, sodass man erstmals mit einem Tor in Führung ging. Trotz des Rückstandes hielten die Gastgeber das Niveau aus der ersten Hälfte bei. In der 49. Minute geling dem TV DE Ennigerloh die erneute Führung. In den letzten Minuten gaben die Gastgeber ihre letzten Kräfte und die Fehler der A-Jugend der SGSH häuften sich. So gewann der TV DE Ennigerloh die Partie mit einem Endergebnis von 32:31.

 

Zu viele technische Fehler führen zur Niederlage in Schwelm

Am vergangenen Wochenende war die A-Jugend der SGSH DRAGONS zu Gast bei der TG RE Schwelm. Die Mannschaften agierten auf gleichem Niveau, trotz kleiner Fehler und mehreren Fehlwürfen. Zur Pause stand es dennoch 16:12 für die Gastgeber.

Im zweiten Abschnitt des Spiels hatte die SGSH aus der Pause Mut und Kampfgeist mitgenommen und kämpfte um die Partie noch zu drehen. Schwelm ließ sich aber nicht beirren und behielt ihre Leistung aus der ersten Hälfte bei.

Trotz einer durchschnittlichen Leistung machte der Ex-Schwelmer Maurice Lorenz auf Seiten der DRAGONS ein tolles Spiel.

Am Ende sorgten die vielen technischen Fehler für die zweite Niederlage in Folge. Am Ende hiess es 32:29 für TG RE.

SGSH DRAGONS: Krenn, Lorenz (6), Half, Dunkel (2), Hübel (5), Hübner (2), Schriever (2), Sterchele (2), Draganis (4), Sasi (2), Voss (4)